Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-58
sekreteriat@agik.de

III. Akutes Koronarsyndrom

Akute Koronarsyndrome sind nach wie vor die wichtigste Indikation für eine perkutane koronare Intervention. Eingriffe bei Infarktpatienten retten Leben und tragen wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität der Patienten bei.

Es gibt jedoch viele entscheidenden Faktoren, die über den Erfolg der Therapie entschei- den: die Logistik vor Ort, das Training des Teams, die begleitende Medikation, der Zeitpunkt des Eingriffes und vieles mehr. Die zweitägigen Kurse sollen helfen, in jeder Situation die richtige Entscheidung zu treffen. Hauptaugenmerk wird auf die Situationen gelegt, mit denen ein Interventionalist in der Akutsituation konfrontiert wird.

– Der Kurs wendet sich an Kollegen, die bereits Erfahrungen bei elektiven
Interventionen gesammelt haben oder auch schon Kenntnisse über die
Intervention beim akuten Koro- narsyndromen haben

– Am Ende dieses Kurses haben Sie Strategien entwickelt, um das individuelle Risiko
Ihrer Patienten mit STEMI bzw. NSTEMI einzuschätzen.

– Sie haben Ihren Einblick in die wesentlichen Techniken, Materialien und
Vorgehensweisen zum Management von Patienten mit akutem Koronarsyndrom
nach dem aktuellen Stand des Wissens und der Technik vertieft.


Tag 1

12.00 – 12.10 Uhr Begrüßung, Vorstellung des Konzeptes/Ablauf
12.10 – 14.00 Uhr STEMI: Management ab dem Erstkontakt
– Wichtige Informationen
– Prähospitalmanagement
– Aufnahmemanagement
– Optimierung der „Door-to-balloon-Zeit“

14.00 – 14.20 Uhr Kaffeepause
14.20 – 16.20 Uhr STEMI: Primäre Intervention
– Optimales medikamentöses Management
– Planung der Interventionsstrategie

16.20 – 16.40 Uhr Kaffeepause
16.40 – 18.30 Uhr NSTEMI: Ganzheitliche Sicht auf den Patienten
– Diagnostische Schritte
– Initiales Management
– Koronarangiographie

ab 19.00 Uhr gemeinsames Abendessen und Get together


Tag 2

8.30 – 10.00 Uhr NSTEMI: Interventionelle Therapie Teil I
10.00 – 10.15 Uhr Kaffeepause
10.15 – 12:00 Uhr NSTEMI: Interventionen Therapie Teil II
12.00 – 12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen
12.45 – 14.15 Uhr Postinterventionelles Management
– antithrombozytäre Therapie
– Staged procedures

14.15 – 14.30 Uhr Kaffeepause
14.30 – 16.00 Uhr Komplikationsmanagement bei akutem Koronarsyndromen
16.00 – 16.15 Uhr Evaluation und Verabschiedung